Alte Vereinsheime

Das alte Vereinsheim in der Uracher Straße 23, Fotos: T. Müller

Das alte Vereinsheim in der Uracher Straße 23, Fotos: T. Müller

In den ersten Jahren unseres Bestehens fanden die monatlichen Treffen in verschiedenen Gasthäusern der Grabenstetter Umgebung statt. Aber schon damals (Anfang und Mitte der 70er Jahre) wurde der Wunsch laut, sich im eigenen Vereinsheim treffen zu können. Auch der schon bald anwachsende Materialbestand der jungen Vereines erforderte eine dauerhafte Bleibe. Und so dauerte es nicht lange, bis 1977 mit dem Haus Uracher Straße 23 unser erstes Vereinsheim angemietet werden konnte.

Nach etlichen Jahren mußten wir leider Ende 1988 wieder ausziehen, da unser bisheriger Besitzer das Haus verkauft hatte und der neue Eigentümer nach dem Abriß der alten Hütte neu bauen wollte.

Ohne Worte ...

Dieser heimatlose Zustand dauerte einige Jahre an, wobei wir uns anfangs meist im Gasthaus „Hirsch“ in Grabenstetten, später im „Römersteinhaus“ bei Donnstetten trafen. Hier werden seither auch unsere größeren Seminare veranstaltet. Das vorhandene Material wurde auf diverse private Zwischenlager aufgeteilt.

Schließlich wurden wir nach mühsamer Suche fündig und konnten unser neues Vereinsheim in Münsingen-Böttingen, beim Steinbruch (Steigstraße) 1994 anmieten. Zwar ist das neue Haus gut 20 Minuten von Grabenstetten entfernt, bietet aber ansonsten alle Vorteile eines eigenen Vereinsheimes. Wir haben es in mühevoller Arbeit selbst umgebaut, um es für unsere Zwecke optimal nutzen zu können.

[Thilo Müller, Stand: 07/2004]