Neuland in der Falkensteiner Höhle!

Zusammenfassung:
Forscher der Arge Grabenstetten konnten zwischen Mitte Juli und Mitte September 2018 im Bereich des Fuchsbaus in der Falkensteiner Höhle einen über 200 Meter langen Seitengang finden und erforschen. Der Seitengang ist von wechselnder Größe und Raumform, insgesamt jedoch deutlich kleiner als der Hauptgang der Falkensteiner Höhle. Es wurde ein Gerinne entdeckt, das der Falkensteiner Höhle zufließt. Der Seitengang verläuft in Richtung . . . → Weiterlesen: Neuland in der Falkensteiner Höhle!

Höhleneinschluss in Thailand: Stimmen aus dem Südwesten

Matthias Leyk auf SWR Aktuell

Andreas Kücha . . . → Weiterlesen: Höhleneinschluss in Thailand: Stimmen aus dem Südwesten

Dettinger Höllochschacht wieder geöffnet

Das Ing.-Büro Biologische Gutachten Dietz teilte am 30. April 2018 mit , dass am selbigen Tag das Lichtschrankenmonitoring der Fledermausvorkommen am Dettinger Höllschacht beendet und die Lichtschranke, die Verkabelungen, die Energieversorgung und alle sonstigen Einrichtungen rückgebaut und entfernt wurde. Die Ergebnisse sollen jetzt ausgewertet sowie der Bericht für das Landratsamt Reutlingen erstellt werden.

Eingang zum Dettinger . . . → Weiterlesen: Dettinger Höllochschacht wieder geöffnet

300 Besucher lassen sich in der Falkensteinhalle informieren

Ein virtueller Gang durch die mehr als 4000 Meter lange Falkensteiner Höhle, spektakuläre Höhlentouren für die ganze Familie an der Ardèche in Frankreich, Höhlenforschung im Osten der USA und prächtige 3D-Bilder aus unter „Unterwelt“ lockten am Samstagabend mehr als 300 Besucher in die Falkensteinhalle nach Grabenstetten. Vor allem die neuen Einblicke in die „Falki“, wie die . . . → Weiterlesen: 300 Besucher lassen sich in der Falkensteinhalle informieren

Einladung zum Gäste- und Infoabend am 11. November 2017

„Die Falkensteiner Höhle – im neuen Licht“, ist ein Vortrag von Udo Wieczorek, Andreas Schober und Uwe Krüger überschrieben, der beim Gästeabend der Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Grabenstetten zu hören und zu sehen ist. Einer langen Tradition folgend laden die Höhlenforscher auch in diesem Jahr die interessierte Bevölkerung zu ihrer Info-Veranstaltung ein, bei der sie über . . . → Weiterlesen: Einladung zum Gäste- und Infoabend am 11. November 2017

Höhlenunfall in der Gustav-Jakob-Höhle

Am Dienstag Nachmittag, 26.9.2017, blieb bei einer Schülertour ein 15-jähriger Jugendlicher im engen Ausgangsbereich stecken. Er wurde nach kurzer Zeit von der Höhlenrettung Baden-Württemberg und der Bergwacht befreit und aus der Höhle gerettet, er hatte offenbar keine größeren Verletzungen davongetragen.

Presseberichte dazu:

Pressemitteilung der Bergwacht

Südwestpresse

Schwäbische Zeitung

Stuttgarter Nachrichten / Stuttgarter Zeitung (mit aktuellen, aber wenig . . . → Weiterlesen: Höhlenunfall in der Gustav-Jakob-Höhle

Broschüre Falkensteiner Höhle: Pressemeldungen

Einige Pressemeldungen zur neu erschienenen Broschüre über die Falkensteiner Höhle:

Geislinger Zeitung/SWP (17.8.17)

Reutlinger GEA . . . → Weiterlesen: Broschüre Falkensteiner Höhle: Pressemeldungen

Entscheidung: Die 6 steinzeitlichen Höhlen im Ach- und Lonetal sind UNESCO-Weltkulturerbe

Deutsche Unesco-Kommission

Pressemitteilungen dazu:

FAZ

Spiegel . . . → Weiterlesen: Entscheidung: Die 6 steinzeitlichen Höhlen im Ach- und Lonetal sind UNESCO-Weltkulturerbe

Kurz vor der Entscheidung: UNESCO-Weltkulturerbe für Albhöhlen?

Im Juli 2017 wird entschieden, ob die 6 beantragten Höhlen zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören sollen. Dazu einige Links:

Beschluss der Kulturministerkonferenz, den entsprechenden Antrag einzureichen.

Eigene Seite des Landesamtes für Denkmalpflege zur Eiszeitkunst, daraus Details zum Antrag mit Übersichtskarte von Ach- und Lonetal.

Eigene Seite des Landratsamts Alb-Donau-Kreis.

Aktuelle Berichterstattung: Stuttgarter Zeitung (29.6.2017)

Aktuelle Berichterstattung: „Forum“ in . . . → Weiterlesen: Kurz vor der Entscheidung: UNESCO-Weltkulturerbe für Albhöhlen?

Sicherheitshinweis: Rechter Eingang des Elsachbröllers einsturzgefährdet!

Sicherheitshinweis!

Der rechte Eingang des Elsachbröllers ist derzeit EINSTURZGEFÄHRDET!
Wir raten dringend von einer Befahrung ab!

Es haben sich nach wenigen Metern mehrere Blöcke im Deckenbereich gelockert und sind dabei, den Schlufgang zu versperren. Der Versuch, diese Stelle zu passieren, ist lebensgefährlich. Wir bitten alle, eventuelle Befahrungspläne bis auf weiteres zu verschieben. Sobald der Zugang wieder möglich ist, geben . . . → Weiterlesen: Sicherheitshinweis: Rechter Eingang des Elsachbröllers einsturzgefährdet!