Liste der längsten und tiefsten Höhlen Deutschlands

Herbstlabyrinth-Adventshöhle mischt die Liste auf

(Stand: Februar 2015)

In der aktuellen Liste sind nicht so viele neue Längen (8 Änderungen) und Tiefen (4 Änderungen) verzeichnet. Aber eine dieser Änderungen hat es in sich. Dass die Riesending-Schachthöhle und das Blauhöhlensystem (jetzt auf Platz 2) jeweils über einen Kilometer draufgepackt haben, ist schon fast normal angesichts der Entwicklung der letzten Jahre. Dass aber das Herbstlabyrinth-Adventshöhlen-System über 3 Kilometer Längenzuwachs hat, ist wirklich bemerkenswert – Glückwunsch und Kompliment an die SAH! Damit sind die Hessen auf Platz 5 gestiegen, knapp hinter das Fuchslabyrinth und noch vor die Salzgrabenhöhle; diese wird langsam aber sicher nach hinten durchgereicht. Eigentlich schade für die lange Zeit längste Höhle Deutschlands, hat diese Höhle doch sicher Potenzial für viel Neulandforschung.

Bei den tiefsten Höhlen ist erwähnenswert, dass die Riesending-Schachthöhle knapp 90 Meter tiefer auf jetzt 1.148 Meter Tiefe geworden ist. Diese Höhle wird auf absehbare Zeit ihre beiden Spitzenplätze nicht mehr abgeben in dieser Liste.

Alle Höhlen mit einer Länge größer 1.000 m und einer Tiefe größer 200 m sind aufgeführt. Änderungen zur letzten Veröffentlichung (3/2013) sind fett dargestellt.

Abkürzungen: (BW) = Baden-Württemberg, (B) = Bayern, (H) = Hessen, (NDS) = Niedersachsen, (NRW) = Nordrhein-Westfalen, (SAH) = Sachsen-Anhalt, (SH) = Schleswig-Holstein, (THÜ) = Thüringen, (?) = unbekannt, (+) = Höhle wird noch erforscht.

Anschriften der Verfasser:

Thilo Müller, Wildermuthstraße 36/2, 72076 Tübingen, <hoehle at thilomueller.de>

Andreas Wolf, Elisenstr. 24, 82152 Krailling

Die längsten Höhlen Deutschlands – Stand Februar 2015

Aktuelle Pos. alte Pos. Name Länge akt. (alt:)
1 1 Riesending-Schachthöhle (B) 19.300 m (+) 18.100
2 3 Blauhöhlensystem (BW) 11.466 m (+) 10.015
3 2 Hölloch (B) 11.346 m (+) 11.000
4 4 Fuchslabyrinth (BW) 9.386 m (+)
5 10 Herbstlabyrinth-Adventhöhle-System (H) 9.260 m (+) 6.211
6 5 Salzgrabenhöhle (B) 9.012 m (+)
7 6 Eisrohrhöhle-Bammelschacht System (B) 7.861 m (+)
8 7 Mühlbachquellhöhle (B) 7.700 m (+)
9 8 Attahöhle (NRW) 6.670 m (+)
10 9 Wulfbachquellhöhle (BW) 6.583 m (+) 6.497
11 11 Wildpalfen/Canyon 84 – System (B) 6.000 m (+)
12 13 Schneebläser (B) 5.905 m  (+) 5.207
13 12 Kluterthöhle (NRW) 5.518 m
14 14 B7-Höhle (NRW) 5.100 m (+)
15 15 Eisensteinstollen (NDS) 5.063 m
16 16 Hüttenbläser-Schachthöhle (NRW) 4.500 m (+)
17 21 Hessenhauhöhle (BW) 4.450 m (+) 3.872
18 17 Mordloch (BW) 4.382 m
19 18 Obere/Untere Hardthöhle (NRW) 4.037 m (+)
20 19 Falkensteiner Höhle (BW) 3.987 m (+)
21 20 Heilenbecker Höhle (NRW) 3.970 m
22 24 Fledermauscanyon (B) 3.668 m (+) 3.604
23 22 Schellenberger Eishöhle (B) 3.620 m
24 23 Schandtauberhöhle 2 (B) 3.616 m
25 25 Bunker-Emst-System (NRW) 3.400 m (+)
26 26 Hermannshöhle (SAH) 3.364 m (+)
27 27 Frickenhöhle (B) 3.222 m (+)
28 28 Hohler Stein Eberstadt (BW) 3.052 m (+)
29 29 Schwarzbachursprung (B) 3.030 m (+)
30 30 Perickhöhlensystem (NRW) 3.006 m (+)
31 31 Wimmelburger Schlotten (SAH) 2.838 m
32 32 Zirbeneckschlinger (B) 2.803 m
33 33 Latschencanyon (B) 2.762 m (+)
34 34 Volmehang-Martinsloch-Höhlensyst. (NRW) 2.666 m
35 35 Polypen-Canyon-Höhlensystem (B) 2.500 m
36 36 R-Höhle 2.460 m
37 37 Laierhöhle (BW) 2.432 m (+)
38 38 Rösenbecker Höhle (NRW) 2.408 m
39 39 Segeberger Kalkberghöhle (SH) 2.260 m
40 40 Alfelder Windloch (B) 2.200 m (+)
41 41 Glaseishöhle (B) 2.173 m (+)
42 42 Erdmannshöhle (BW) 2.146 m
43 43 Heimkehle (SAH) 2.000 m
44 44 Moggaster Höhle (B) 2.000 m
45 45 Baumannshöhle (SAH) 1.950 m
46 46 Schlüssellochhöhle (B) 1.870 m
47 47 Erdbachhöhlensystem (H) 1.797 m (+)
48 48 Numburghöhle (THÜ) 1.750 m
49 49 Maximiliansgrotte (B) 1.700 m
50 50 Schlotte am Schacht Ottiliae (SAH) 1.690 m
51 51 Geburtstagsschacht (B) 1.683 m
52 52 Rauensteiner Höhle (THÜ) 1.637 m (+)
53 53 Knieschnaggler (B) 1.630 m (+)
54 54 Frankenberghöhlensystem (NDS) 1.620 m
55 55 Schneeschächte in der Mittagsscharte (B/A) 1.560 m
56 56 Tschamberhöhle (BW) 1.550 m
57 57 Feuerkarhöhle (B) 1.504 m
58 58 Ponholz-Höhle (B) 1.500 m (+)
59 59 Teufelshöhle (B) 1.500 m
60 60 Bilsteinhöhle (NRW) 1.472 m
61 61 Große Spielberghöhle (B) 1.470 m (+)
62 62 Altensteiner Höhle (THÜ) 1.352 m (+)
63 63 Laichinger Tiefenhöhle (BW) 1.348 m (+)
64 64 Brunnensteinhöhle (BW) 1.347 m (+)
65 65 Rentropshöhle (NRW) 1.312 m
66 66 Bismarckhöhle (NRW) 1.312 m
67 67 Klauswandhöhle (B) 1.300 m
68 68 Tabellenführer (B) 1.290 m (+)
69 69 Friedrichshöhle (NRW) 1.280 m
70 70 Teufelsklingenbröller (BW) 1.270 m (+)
71 71 Bleßberghöhle (Thü) 1.220 m (+)
72 72 Bismarckgrotte (B) 1.210 m
73 73 Gamskarhöhle (B) 1.202 m (+)
74 74 Aufreißer (B) 1.170 m (+)
75 75 Kargrabenhöhle (B) 1.146 m
76 76 Sauerländer Höhle (B) 1.138 m
77 77 Riesenberg-Höhlensystem (NDS) 1.127 m
78 78 Loch Ness (B) 1.110 m
79 79 Schandtauberhöhle (B) 1.103 m
80 80 Barbarossahöhle (THÜ) 1.100 m
81 81 Kameruner Höhle (SAH) 1.100 m (+)
82 82 Steinberghöhle (B) 1.080 m (+)
83 83 Aggertalhöhle (NRW) 1.071 m
84 84 Wolfsblutschacht (B) 1.053 m (+)
85 85 Bielshöhlen-System (SAH) 1.040 m (+)
86 86 Höllern (B) 1.040 m
87 87 Erzgrube bei Rothenstein (B) 1.040 m
88 88 Mammuthöhle (NDS) 1.039 m
89 89 Kesselbröller (BW) 1.031 m (+)
90 90 Dr.-Milch-Höhle (NRW) 1.030 m
91 91 Hackl-Schacht (B) 1.025 m
92 92 Eisbläser (B) 1.020 m (+)
93 93 Stöcklhöhle (B) 1.013 m (+)
94 94 Sommerleitenschacht (B) 1.008 m (+)
95 95 Ritterhöhle (THÜ) 1.000 m
96 96 Schlotte Froschm.-Stollen, Wimmelb. (SAH) 1.000 m

Die tiefsten Höhlen Deutschlands – Stand Februar 2015

Alle tiefen Höhlen liegen in Bayern

Aktuelle Pos. alte Pos. Name Tiefe akt. (alt:)
1 1 Riesending-Schachthöhle -1.148 m (+) -1.059
2 2 Fledermauscanyon -891 m (+) -867
3 3 Geburtstagsschacht -698 m
4 4 Aufreißer -650 m (+)
5 5 Latschencanyon -630 m (+)
6 6 Zirbeneckschlinger -585 m
7 7 Hacklschacht -581 m (+)
8 8 Eisrohrhöhle-Bammelschacht System -496 m (+)
9 9 Hölloch -452 m (+)
10 10 Kargrabenhöhle -446 m
11 11 Salzgrabenhöhle -399 m (+)
12 12 Wildpalfen/Canyon 84 – System -395 m (+)
13 13 Kippdübelschacht -386 m (+)
14 14 Eisbläser -381 m
15 15 Schneeschächte in der Mittagsscharte -357 m
16 16 Mickerloch -348 m
17 19 Eislschlucht -340 m (+) -278
18 17 Knieschnaggler -328 m (+)
19 18 Tabellenführer -298 m (+)
20 20 Siebenhöhle -271 m
21 21 Sesam Tür -270 m
22 22 Zwölf-Elf -270 m
23 23 Schellenberger Eishöhle -260 m
24 24 Lisicanyon -257 m
25 25 Polypen-Canyon-Höhlensystem -250 m
26 30 Schneebläser -250 m  (+) -215
27 26 Zwei Fuß Schacht -238 m
28 27 Loch Ness -230 m (+)
29 28 Stöcklhöhle -220 m (+)
30 29 Glaseishöhle -217 m
31 31 Polterschacht -214 m
32 32 Cannstatter Schacht -211 m
33 33 Elende Dreizehn -209 m
34 34 Rauchkopfschacht -206 m
35 35 Jägerkreuzschacht -200 m
36 36 Pfingsthöhle -200 m

Wir haben 13 passende Berichte in unserem Speleo-News Archiv:

  • 14/03/2011: Hessenhauhöhle ist jetzt tiefste Höhle der Schwäbischen Alb
  • 30/11/2010: Neues von der tiefsten Höhle der Erde
  • 18/12/2009: Riesending neue längste Höhle Deutschlands
  • 09/12/2008: Mit Höhlenforschern auf Entdeckungstour
  • 15/10/2008: Blauhöhlensystem jetzt längste Höhle der Schwäbischen Alb
  • 28/07/2008: Im „Riesending“ auf dem Untersberg in über 1000 Meter Tiefe abgestiegen
  • 13/02/2008: Hölloch jetzt 10.082 Meter lang
  • 10/05/2007: Die längsten und tiefsten Höhlen Deutschlands
  • 23/08/2006: Das Hölloch im Mahdtal
  • 25/02/2006: „Riesending“ tiefste Höhle Deutschland
  • 25/04/2005: Tiefenrekord aufgestellt
  • 20/01/2005: Hölloch längste Höhle Deutschlands
  • 03/11/2004: Höhlenteile reichen 2000 Meter in die Tiefe