Gottesacker-Gebiet

Blick über das Gottesackerplateau

Die Arge forscht im Gebiet „Gottesacker-Hochifen“ zusammen mit der Speläogruppe Letmathe – Verein für Höhlenkunde in Westfalen e.V. (SGL) seit 1994.

Das Gebiet
Das Gottesacker-Hochifen-Gebiet liegt im deutsch-österreichischen Grenzgebiet des Kleinwalsertals 15km südwestlich von Oberstdorf. Im Südosten und Osten wird es vom Schwarzwassertal, im Norden vom Mahdtal begrenzt, sowie im Westen vom Polusbach- und Laublisbach-/Rubachtal und dem Tiefen Ifen angeschnitten.

Unser Forschungsgebiet (Katastergebiet 1127 Hoher Ifen Süd) reicht von der Ifenmulde über die Au-enmulde bis zum Kürental und befindet sich zwischen 1500 und 2000 müNN. Das Schrattenkalkplateau ist eine weitgehende vegetationsfreie Hochgebirgskarstlandschaft.

Die Höhlen
In dem Schrattenkalk des Helvetikums wurden seitdem 15 Höhleneingänge gefunden, eingemessen und markiert. Von der Arge und der SGL wurden 7 Höhlen genauer bearbeitet und dokumentiert.
Die größten Höhlen sind die Spitzeckhöhle (Gesamtlänge 710 m, Höhendifferenz -145 m), die Klaus-Cramer-Höhle (Gesamtlänge 610 m, Höhendifferenz -62 m), das Kellerloch (Gesamtlänge 142 m, Höhendifferenz -62 m), die Kalte Platte (Gesamtlänge 200 m, Höhendifferenz -40 m) und das Schneeloch (Gesamtlänge 50 m, Höhendifferenz -23 m) im Bereich der Spitzecke und der Auenmulde. Besonders in der Spitzeckhöhle und im Kellerloch sind in den nächsten Jahren weitere Fortsetzungen zu erwarten.










Literatur

Hochifen und Gottesacker – eine Karstlandschaft zwischen Bregenzer Wald und Allgäuer Alpen, Jahrbuch Karst und Höhle 2000/2001. Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V.; München 2000.

[Fritz Mammel, Stand: 10/2003]

 

Zu diesem Thema gibt es in unseren Publikationen folgende Beiträge:
Jahresheft 2004, Achim Gulde, Fritz Mammel: Höhlenforschung 2003 und 2004 auf dem Gottesackerplateau (Ifen)
Jahresheft 1999, Fritz Mammel: Forschungen der Arge Höhle und Karst Grabenstetten 1998 und 1999 im Gottesacker-Hochifen-Gebiet
Jahresheft 1997/98, Regina Kaiser, Wilfried Rosendahl & Kai Schwekendiek: Rund um Hochifen und Gottesackerplateau – Forschungen der Arge Grabenstetten 1997
Jahresheft 1996, Thilo Müller: GAP 1996
Jahresheft 1995, Stefan Niggemann: Geologie und Höhlen des Gottesackerplatts (Allgäuer Alpen)
Jahresheft 1995, Robert Winkler: Erlebnisse eines Unbedarften auf dem Gottesackerplatteau
Jahresheft 1994, Thilo Müller: Beginn der Forschungen auf dem Gottesackerplatt
Jahresheft 1994, Wilfried Rosendahl: Zur allgemeinen Geologie der Region Ifen-Gottesackerplateau
Jahresheft 1994, Wilfried Rosendahl & Florian Gruner: Karrenkunde und Karrenformen am Beispiel des Gottesackerplateaus
Jahresheft 1994, Walter Albrecht: Die erste Rettungsaktion des Vereins im Hölloch, Mahdtal bei Riezlern im Kleinen Walsertal (August 1975)