Die Karstrunde

Die Karstrunde wurde 1986 von Herrn Prof. Dr. K.-H. Pfeffer (Uni Tübingen) ins Leben gerufen und wird seitdem von ihm ohne Unterbrechung in jedem Winterhalbjahr (Zeitraum November bis Februar) veranstaltet.

Am 25. September 1986 hat Herr Prof. Dr. K.-H. Pfeffer dazu geschrieben:

… Mit meiner Berufung auf den Lehrstuhl Physische Geographie ist nun ein Geograph an die Universität Tübingen gekommen, der seit seinem Studium an der Universität Frankfurt durch Herbert Lehmann und Alfred Bögli mit dem Karstphänomen vertraut ist und sich auch in Forschung und Lehre aus der Sicht des Geographen mit dem Karstphänomen beschäftigt. Wenn auch heute neue Aufgabenfelder die physische Geographie sehr stark beeinflussen, wie etwa die praxisorientierte Ausbildung der Diplomkandidaten oder die Quantifizierung des landschaftshaushaltlichen Leistungsvermögens und seine Beeinflussung durch den wirtschaftenden Menschen, so soll doch unabhängig von den Vorgaben aktueller Teildisziplinen der Geographie und der darauf abgestimmten Studienordnungen die Tradition der Grundlagenforschung nicht aufgegeben werden.

Ich möchte daher ab WS 1986/87 14täglich, dienstags 17.00 – 19.00 Uhr zu einer Gesprächsrunde über Karst einladen.

Der Teilnehmerkreis sollte sowohl mit der Karstforschung vertraute Wissenschaftler als auch Studierende umfassen. Weiterhin ist die Teilnahme von außerhalb der Universität wirkenden, sich mit dem Karstphänomen beschäftigenden Forschern sehr erwünscht.

Zweck einer zwanglosen Runde soll ein Informationsaustausch, Diskussionen über aktuelle Fragen der Karstforschung, aber auch Themen zum Natur- und Landschaftsschutz im Karst sein. …

In den ersten 20 Jahren waren die Vorträge ausschließlich in den Räumen des Geographischen Instituts (heute Fachbereich Geowissenschaften, Hölderlinstraße 12, Tübingen) beheimatet. Durch Umbau und Umzug bedingt fanden im Wintersemester 2006-2007 alle Vorträge im Naturkundemuseum Reutlingen (Weibermarkt 4) statt, in den beiden folgenden Jahren war der jeweils erste Teil der Karstrunde in Tübingen in den neuen Räumen des Geographischen Instituts (Rümelinstraße 19-23), der zweite Teil dann im Naturkundemuseum in Reutlingen statt. Seit dem Wintersemester 2009/2010 finden alle Vorträge im Naturkundemuseum Reutlingen statt.

Nachfolgend finden sich zum einen die Einladungen zur jeweiligen Karstrunde als PDF. Außerdem wurden alle Vorträge in eine kleine Datenbank eingegeben, so dass sich über eine einfache Suchfunktion schnell ein Thema, ein Referent oder ein Land/eine Region finden läßt.

Zur Suchmaske in der Datenbank

Dieses Online-Angebot wird von der Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Grabenstetten e.V. bereitgestellt, Herr Prof. Dr. K.-H. Pfeffer hat dies begrüßt. Eine Bitte an alle Nutzerinnen und Nutzer: Falls Sie Fehler finden oder einen Ergänzungsvorschlag haben, senden Sie uns bitte eine E-Mail <info at arge-grabenstetten.de>, vielen Dank!

Zu den einzelnen Einladungen:

1986-87 1987-88 1988-89 1989-90 1990-91 1991-92 1992-93 1993-94 1994-95 1995-96
1996-97 1997-98 1998-99 1999-00 2000-01 2001-02 2002-03 2003-04 2004-05 2005-06
2006-07 2007-08 2008-09 2009-10 2010-11 2011-12 2012-13 2013-14 2014-15 2015-16

 [Thilo Müller, Stand: 1/2016]