Broschüre Falkensteiner Höhle: Pressemeldungen

Einige Pressemeldungen zur neu erschienenen Broschüre über die Falkensteiner Höhle:

Geislinger Zeitung/SWP (17.8.17)

Reutlinger GEA . . . → Weiterlesen: Broschüre Falkensteiner Höhle: Pressemeldungen

Sicherheitshinweis: Rechter Eingang des Elsachbröllers einsturzgefährdet!

Sicherheitshinweis!

Der rechte Eingang des Elsachbröllers ist derzeit EINSTURZGEFÄHRDET!
Wir raten dringend von einer Befahrung ab!

Es haben sich nach wenigen Metern mehrere Blöcke im Deckenbereich gelockert und sind dabei, den Schlufgang zu versperren. Der Versuch, diese Stelle zu passieren, ist lebensgefährlich. Wir bitten alle, eventuelle Befahrungspläne bis auf weiteres zu verschieben. Sobald der Zugang wieder möglich ist, geben . . . → Weiterlesen: Sicherheitshinweis: Rechter Eingang des Elsachbröllers einsturzgefährdet!

Vorsicht bei Befahrung der Brunnensteighöhle bei Bad Überkingen

Mitglieder der Arge Grabenstetten haben festgestellt, dass in der Brunnensteighöhle bei Bad Überkingen etwa 15 Meter nach dem Eingang an der Rückseite eines Felsblocks mit Bauschaum Glasscherben fixiert wurden. Diese Stelle eignet sich gut, um sich mit den Händen daran weiterzuziehen. Hier ist also Vorsicht geboten, um nicht mit blutenden Händen die Höhle verlassen zu müssen.
Solch . . . → Weiterlesen: Vorsicht bei Befahrung der Brunnensteighöhle bei Bad Überkingen

Dettinger Höllochschacht bis 1. Mai 2018 gesperrt

Der Dettinger Höllochschacht (7422/15) ist bis 1. Mai 2018 komplett gesperrt. Grund ist ein länger laufendes Fledermausmonitoring mit Lichtschranke.

Fledermauslichtschranke im Dettinger Höllochschacht, Foto: Christian Dietz

Im Laufe des Sommers 2016 wurde das alte Höhlentor ausgebaut und in eine Fledermauslichtschranke verwandelt, ein neues Höhlentor wurde direkt am Eingang errichtet. Ab 1. Mai 2018 ist der Zugang wieder, . . . → Weiterlesen: Dettinger Höllochschacht bis 1. Mai 2018 gesperrt

Immer tiefer in die Alb hinein

Tiefe Schächte, enge Spalten machen es schwierig: Die Seligengrundhöhle Foto: Tobias Tränkle

Grabenstetten. Wenn Die Arbeitsgemeinschaft Höhle- und Karst Grabenstetten zum jährlichen Gäste- und Informationsabend lädt, dann dürfen die Besucher in der Falkensteinhalle mit Neuigkeiten aus der „Unterwelt“ rechnen. So auch am Samstag. Die jüngsten Forschungsergebnisse, die den gut 250 Zuhörern in Film und Foto präsentiert . . . → Weiterlesen: Immer tiefer in die Alb hinein

Von Fledermäusen und Riesenhöhlen

Grabenstetten. Um das Leben der Fledermäuse und die Forschungen im Schwarzmooskogel-Höhlensystem geht es beim Gäste- und Informationsabend der Arge Grabenstetten am Samstag, 14. November.

Eine Baby-Fledermaus in den Händen von Christine Köpf. Die Geislingerin kümmert sich ehrenamtlich um hilflose Flattertiere. Foto: Markus Sontheimer

Jährlich lädt die Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Grabenstetten Mitte November zu ihrem Gäste- und . . . → Weiterlesen: Von Fledermäusen und Riesenhöhlen

Einladung zum Gästeabend 2015

Wir laden alle interessierten Höhlenfreunde am Samstag, 14. November 2015 in die Falkensteinhalle nach Grabenstetten zu unserem Gäste- und Informationsabend ein.

Programm:

Begrüßung
Fledermäuse in Höhlen der Schwäbischen Alb: Was machen sie in den Höhlen – und wie sieht ihr Leben außerhalb aus? (Erwin Rennwald, Dipl.-Biol.)

Pause

Das Schwarzmooskogelsystem – zweitlängste Höhle Österreichs mit über 114 Kilometer Länge (Arge Grabenstetten)

Einlass ist ab 18 . . . → Weiterlesen: Einladung zum Gästeabend 2015

Unfall in der Falkensteiner Höhle

Am Sonntagmittag, 14.6.2015, verletzte sich ein Höhlengänger aus Bayreuth in der Reutlinger Halle so schwer am Arm, dass er nicht mehr selbstständig die Höhle verlassen konnte. Die Rettung des Verletzten durch die Höhlenrettung dauerte bis fast Mitternacht, er wurde inzwischen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nachfolgende Pressemitteilungen hierzu, diese werden noch ergänzt:

Presseportal

SWR

Reutlinger Generalanzeiger

Stuttgarter Nachrichten

Spiegel Online

Bild

SWR mit kurzem . . . → Weiterlesen: Unfall in der Falkensteiner Höhle

Über 100km Höhle am Schwarzmooskogel

Seit mehr als 20 Jahren erforscht und erkundet die Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Grabenstetten die Höhlen am Schwarzmooskogel im Toten Gebirge in Österreich. In enger Zusammenarbeit mit den örtlichen Höhlenvereinen und dem ebenfalls dort tätigen Cambridge University Caving Club (CUCC) wurden die verzweigten Höhlen systematisch erkundet, vermessen und dokumentiert. In diesem Sommer hat das Schwarzmooskogel-Höhlensystem nun . . . → Weiterlesen: Über 100km Höhle am Schwarzmooskogel

Rückblick und die Aktivitäten der Gegenwart

Die Gründungsmitglieder der Arge Grabenstetten: (von links) Susanne Grünhage geb. Löw, Dr. Walter Albrecht, Annemarie Löw, Ulrich Löw, Michael Rahnefeld, Hans Eisenschmid und der Vorsitzende der Arge Fritz Mammel. Es fehlt Werner Raff.

Grabenstetten. Mit mehr als 250 Gästen feierte die Arge Grabenstetten am Samstagabend, dem 9. November,  in der Falkensteinhalle ihr 40-jähriges Bestehen. Rückblick, aber . . . → Weiterlesen: Rückblick und die Aktivitäten der Gegenwart