Neuland in der Falkensteiner Höhle!

Zusammenfassung:
Forscher der Arge Grabenstetten konnten zwischen Mitte Juli und Mitte September 2018 im Bereich des Fuchsbaus in der Falkensteiner Höhle einen über 200 Meter langen Seitengang finden und erforschen. Der Seitengang ist von wechselnder Größe und Raumform, insgesamt jedoch deutlich kleiner als der Hauptgang der Falkensteiner Höhle. Es wurde ein Gerinne entdeckt, das der Falkensteiner Höhle zufließt. Der Seitengang verläuft in Richtung . . . → Weiterlesen: Neuland in der Falkensteiner Höhle!

Höhlenunfall in der Gustav-Jakob-Höhle

Am Dienstag Nachmittag, 26.9.2017, blieb bei einer Schülertour ein 15-jähriger Jugendlicher im engen Ausgangsbereich stecken. Er wurde nach kurzer Zeit von der Höhlenrettung Baden-Württemberg und der Bergwacht befreit und aus der Höhle gerettet, er hatte offenbar keine größeren Verletzungen davongetragen.

Presseberichte dazu:

Pressemitteilung der Bergwacht

Südwestpresse

Schwäbische Zeitung

Stuttgarter Nachrichten / Stuttgarter Zeitung (mit aktuellen, aber wenig . . . → Weiterlesen: Höhlenunfall in der Gustav-Jakob-Höhle

Broschüre Falkensteiner Höhle: Pressemeldungen

Einige Pressemeldungen zur neu erschienenen Broschüre über die Falkensteiner Höhle:

Geislinger Zeitung/SWP (17.8.17)

Reutlinger GEA . . . → Weiterlesen: Broschüre Falkensteiner Höhle: Pressemeldungen

Sicherheitshinweis: Rechter Eingang des Elsachbröllers einsturzgefährdet!

Sicherheitshinweis!

Der rechte Eingang des Elsachbröllers ist derzeit EINSTURZGEFÄHRDET!
Wir raten dringend von einer Befahrung ab!

Es haben sich nach wenigen Metern mehrere Blöcke im Deckenbereich gelockert und sind dabei, den Schlufgang zu versperren. Der Versuch, diese Stelle zu passieren, ist lebensgefährlich. Wir bitten alle, eventuelle Befahrungspläne bis auf weiteres zu verschieben. Sobald der Zugang wieder möglich ist, geben . . . → Weiterlesen: Sicherheitshinweis: Rechter Eingang des Elsachbröllers einsturzgefährdet!

Vorsicht bei Befahrung der Brunnensteighöhle bei Bad Überkingen

Mitglieder der Arge Grabenstetten haben festgestellt, dass in der Brunnensteighöhle bei Bad Überkingen etwa 15 Meter nach dem Eingang an der Rückseite eines Felsblocks mit Bauschaum Glasscherben fixiert wurden. Diese Stelle eignet sich gut, um sich mit den Händen daran weiterzuziehen. Hier ist also Vorsicht geboten, um nicht mit blutenden Händen die Höhle verlassen zu müssen.
Solch . . . → Weiterlesen: Vorsicht bei Befahrung der Brunnensteighöhle bei Bad Überkingen

Dettinger Höllochschacht bis 1. Mai 2018 gesperrt

Der Dettinger Höllochschacht (7422/15) ist bis 1. Mai 2018 komplett gesperrt. Grund ist ein länger laufendes Fledermausmonitoring mit Lichtschranke.

Fledermauslichtschranke im Dettinger Höllochschacht, Foto: Christian Dietz

Im Laufe des Sommers 2016 wurde das alte Höhlentor ausgebaut und in eine Fledermauslichtschranke verwandelt, ein neues Höhlentor wurde direkt am Eingang errichtet. Ab 1. Mai 2018 ist der Zugang wieder, . . . → Weiterlesen: Dettinger Höllochschacht bis 1. Mai 2018 gesperrt

Immer tiefer in die Alb hinein

Tiefe Schächte, enge Spalten machen es schwierig: Die Seligengrundhöhle Foto: Tobias Tränkle

Grabenstetten. Wenn Die Arbeitsgemeinschaft Höhle- und Karst Grabenstetten zum jährlichen Gäste- und Informationsabend lädt, dann dürfen die Besucher in der Falkensteinhalle mit Neuigkeiten aus der „Unterwelt“ rechnen. So auch am Samstag. Die jüngsten Forschungsergebnisse, die den gut 250 Zuhörern in Film und Foto präsentiert . . . → Weiterlesen: Immer tiefer in die Alb hinein

200 Gäste folgen der Einladung zum Info-Abend

Der Biologe Erwin Rennwald weiß alles zu Fledermäusen. Foto: Michael Rahnefeld

Grabenstetten. Das Leben der Fledermäuse faszinierte am Samstagabend, 14. November 2015, die 200 Besucher zumindest genauso wie die Forschungsdoku aus dem Schwarzmooskogel-Höhlensystem im Salzburger Land. Die Arge Grabenstetten hatte zum Gäste- und Informationsabend geladen, und alle kamen

Eine gut besuchte Falkensteinhalle, aufmerksame Zuhörer, alles passte wieder beim . . . → Weiterlesen: 200 Gäste folgen der Einladung zum Info-Abend

Von Fledermäusen und Riesenhöhlen

Grabenstetten. Um das Leben der Fledermäuse und die Forschungen im Schwarzmooskogel-Höhlensystem geht es beim Gäste- und Informationsabend der Arge Grabenstetten am Samstag, 14. November.

Eine Baby-Fledermaus in den Händen von Christine Köpf. Die Geislingerin kümmert sich ehrenamtlich um hilflose Flattertiere. Foto: Markus Sontheimer

Jährlich lädt die Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Grabenstetten Mitte November zu ihrem Gäste- und . . . → Weiterlesen: Von Fledermäusen und Riesenhöhlen

Einladung zum Gästeabend 2015

Wir laden alle interessierten Höhlenfreunde am Samstag, 14. November 2015 in die Falkensteinhalle nach Grabenstetten zu unserem Gäste- und Informationsabend ein.

Programm:

Begrüßung
Fledermäuse in Höhlen der Schwäbischen Alb: Was machen sie in den Höhlen – und wie sieht ihr Leben außerhalb aus? (Erwin Rennwald, Dipl.-Biol.)

Pause

Das Schwarzmooskogelsystem – zweitlängste Höhle Österreichs mit über 114 Kilometer Länge (Arge Grabenstetten)

Einlass ist ab 18 . . . → Weiterlesen: Einladung zum Gästeabend 2015