Vorsicht bei Befahrung der Brunnensteighöhle bei Bad Überkingen

Mitglieder der Arge Grabenstetten haben festgestellt, dass in der Brunnensteighöhle bei Bad Überkingen etwa 15 Meter nach dem Eingang an der Rückseite eines Felsblocks mit Bauschaum Glasscherben fixiert wurden. Diese Stelle eignet sich gut, um sich mit den Händen daran weiterzuziehen. Hier ist also Vorsicht geboten, um nicht mit blutenden Händen die Höhle verlassen zu müssen.
Solch ein niederträchtiges Verhalten ist aufs schärfste zu verurteilen!

Kommentare sind hier nicht möglich