Schauhöhle in der Blauhöhle?

Am 5. April 2011 tagte der Blaubeurer Gemeinderat, u.a. zum Thema Schauhöhle. Wie die Südwestpresse (SWP) heute berichtet, hält das Büro Hundhausen, das die geologischen Voruntersuchungen in den letzten Monaten vornahm, den größten Teil des Bereichs „Stairway to Heaven“ incl. Mörikedom für sicher. Allerdings ist der jetzige Zugangsbereich über die Bohrung an der B28 nicht für einen Ausbau für Touristen geeignet. Hier schlägt Hundhausen, so berichtet die SWP, einen horizontalen Zugangsstollen im Bereich der Sonderbucher Steige vor, er hätte eine Länge von etwa 200 Meter.

Hundhausen meint, dass hier eine der schönsten Schauhöhlen Europas möglich wäre. Er hat bereits einen etwa 1 Kilometer langen Rundweg entworfen, der verschiedene Höhlenteile berührt, die Führung würde etwa eine Stunde dauern.

Jetzt will die Stadt den finanziellen Aspekt beleuchten und sich wohl auf die Suche nach Investoren machen, da der Ausbau die Möglichkeiten der Stadt übersteigen, wie die SWP Bürgermeister Seibold zitiert.

Dieselbe Untersuchung wurde vom Büro Hundhausen auch in der Vetterhöhle durchgeführt, dazu wurde im Januar 2009 im Blaubeurer Gemeinderat berichtet.

Zum Bericht der SWP von heute.

Kommentare sind hier nicht möglich