Neuland im Teufelsklingenbröller

HEUBACH – Wieder haben Höhlenforscher der Teufelsklinge bei Heubach einige Meter abgerungen. Nach dem jüngsten Vorstoß steht nun fest, dass die Höhle größer ist als die bislang erforschten 1270 Meter.

Weiterlesen …

Neues Buch: Eiszeittiere – Bewohner fränkischer Höhlen

GEISLINGEN/FÜRTH. Wissen über das Leben vor Jahrtausenden lässt Rückschlüsse über die klimatischen Entwicklungen zu. Die Überreste von Tieren aus der Eiszeit geben Forschern wichtige Hinweise. Erkenntnisse sind in einem neuen Buch zusammengefasst.

Gut 32.000 Jahre alt ist der Löwenmensch, der 1939 im Hohlenstein-Stadel im Lonetal gefunden wurde. Es ist eines der ältesten Kunstwerke der Menschheit. Sozusagen der „kleine Bruder“ wurde 2003 bei Grabungen im Hohlen Fels in Schelklingen gefunden. Immer wieder zweifelten die Wissenschaftler, ob bei diesen figürlichen Tiernachbildungen tatsächlich ein Löwe die Vorlage war – oder vielleicht doch eher ein Tiger?

Weiterlesen …

Venedig: Fledermäuse sollen Mücken vernichten

VENEDIG. Mit Hilfe von Fledermäusen will die Stadt Venedig (Italien) einer Mückenplage Herr werden. Die Stadt forderte ihre Bürger auf, Unterschlupfe für Fledermäuse aufzuhängen, meldet die Nachrichtenagentur apn.

Dreharbeiten im Mordloch werden abgeschlossen

GEISLINGEN (ra). Derzeit laufen die letzten  Dreharbeiten im Mordloch im Roggental bei Geislingen/ Steige (Kreis Göppingen) zu einer Film-Doku für den Südwestrundfunk über die Rettungsaktion von 1977.

Der Film über die dramatische Rettungsaktion im Mordloch von 1977 hätte eigentlich schon im November letzten Jahres von den dritten Programmen des Südwestrundfunks ausgestrahlt werden sollen (wir berichteten). Die schwierigen Arbeitsbedingungen haben aber die Fertigstellung verhindert. Seit Samstag ist das Filmteam mit Ralf Rosenberg wieder vor Ort.

Weiterlesen …