7. Bat-Night in Sontheim (Alb-Donau-Kreis)

SONTHEIM. Die Nacht zum 30. August ist die Europäische Fledermausnacht, veranstaltet von der UNEP (Umweltprogramm der Vereinten Nationen). Bei diversen Veranstaltungen in ganz Europa soll der schlechte Ruf der  Tiere ins richtige Licht gerückt werden, teilt Raimund Pantel vom Höhlenverein Sontheim mit.

Weiterlesen …

Fledermausexpertin Köpf sucht Spaltenquartiere für Filmaufnahmen

GEISLINGEN (ra) Jüngst hat die Geislinger Fledermausexpertin Christine Köpf zum verstärkten Schutz der Flattertiere aufgerufen (wir berichteten), jetzt will ein Regisseur dazu einen Werbefilm für die nächtlichen Jäger drehen. Gesucht werden dazu Fledermausquartiere.

In diesem Jahr scheinen Fledermäuse besonders häufig Wohnungen aufzusuchen. „Fast jeden Tag erhalte ich einen Anruf“, sagt Christine Köpf, die für die Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz (AGF) eine Aufzuchtstation in ihrer Wohnung Geislingen an der Steige (Kreis Göppingen) betreibt. Erst am Wochenende hatte die engagierte Fledermausschützerin der Mesnerin vom Kirchlein in Unterböhringen beigestanden, in das sich 20 bis 30 der „nächtlichen Jäger“ verirrt hatten.

Weiterlesen …

Höhlenforscher und -retter warnen erneut vor zu viel Geocaching

TÜBINGEN Alexander Maier von der Höhlenrettung Baden-Württemberg und der Arge Grabenstetten warnt in einem Beitrag der Deutschen Presseagentur (dpa) vor Geocaching. Eine Schnitzeljagd im Wald ist eine spannende Sache, heißt es in dem dpa-Beitrag, aber seit dieses Spiel nun Geocaching heißt, technisch aufgemotzt wurde und Zehntausende von Menschen in seinen Bann zieht, sind Umweltschützer alles andere als begeistert. Immer häufiger zerstören schwarze Schafe unter den Geocachern Fledermausquartiere oder lassen achtlos ihren Müll in bislang von Menschen unberührten Höhlen liegen.

Auch die Höhlenrettung beobachtet, dass Geocacher auf der Suche nach dem nächsten
Adrenalinschub immer waghalsigere Verstecke suchen, schreibt Maier.

Weiterlesen …

Kriminell: Sicherungsleine im Mordloch gekappt

GEISLINGEN-EYBACH. Unbekannte haben im Mordloch im Roggental bei Geislingen-Eybach (Kreis Göppingen)  die Sicherungsleine im ersten Siphon gekappt und den Sicherungshaken zerstört. Gleichzeitig wurde versucht, mit Schaumstoff in der sogenannten „Schnecke“ das Wasser der Höhle zu stauen. Dies teilte der Naturschutzbeauftragte Herbert Saum mit.

Weiterlesen …

Die ganze Wohnung voller Fledermäuse

WERDAU Die ganze Wohnung voller Fledermäuse: Das hat ein Paar im sächsischen Werdau erlebt. Die jungen Eheleute seien am frühenSonntagmorgen von merkwürdigen Geräuschen wach geworden, teilte die Polizei Meldung der Deutschen Presseagentur (dpa) mit.

Weiterlesen …

Ferienaktion: Tageszeitung lädt zu Ausflügen in Schauhöhlen ein.

ULM. Die Ulmer Südwest Presse (SWP) bringt in ihrer heutigen Ausgabe ein Interview mit Andreas Kücha, Deutschlands erfolgreichstem Höhlentaucher. Das Interview führte Joachim Striebel. Gleichzeitig startet die Zeitung eine Schauhöhlen-Aktion für ihre Leser.

Weiterlesen …

Fledermauskolonien werden umquartiert

DRESDEN. Zwei streng geschützte Fledermausarten müssen wegen eines Brückenbaus in Dresden umquartiert werden. Neben der Wasserfledermaus ist auch das Große Mausohr betroffen, teilte nach einer Agenturmeldung die Stadt Dresden am Dienstag mit.

Weiterlesen …

Die nützlichen Jäger der Nacht sind in Not

GEISLINGEN (ra) Die nützlichen „Jäger der Nacht“ – die Fledermäuse – sind in Not. Darauf macht Christine Köpf aus Geislingen aufmerksam. Als bedrohte Arten sind Fledermäuse zwar geschützt, aber in der Praxis sieht es zumeist anders aus.

Weiterlesen …

Exklusiver Vortrag für die Besucher der Sommerbühne in Blaubeuren

BLAUBEUREN. Auf der Sommerbühne in Blaubeuren (Alb-Donau-Kreis) haben jetzt die Taucher Andreas Kücha und Michael Kühn neueste Ergebnisse aus der Blautopfhöhle vorgestellt.Die Größenangaben ließen die 700 Besucher der Blaubeurer Sommerbühne aufhorchen, heißt es dazu in der Südwest Presse Ulm (SWP): Andreas Kücha und Michael Kühn  konnten berichten, dass sie während  ihrer Expedition am Mittwoch  und Donnerstag den Gang in Richtung Endversturz auf eine Länge  von 520 Metern vermessen haben.

Weiterlesen …

Über die Schutzwürdigkeit von Höhlen informiert

LENNINGEN. Am vergangenen Samstag trafen sich rund 60 Geocacher und Höhlenretter zu einer Reinigungsaktion in den Gutenberger Höhlen bei Lenningen (Kreis Esslingen). Veranstalter war die Höhlenrettung Baden-Württemberg e.V., das Ziel die Entfernung der Lampenflora, durch welche die Höhlen bereits sichtbar in Mitleidenschaft gezogen waren.

Weiterlesen …