Die Schillerhöhle ist geschlossen

BAD URACH-WITTLINGEN. Am Eingang der Schillerhöhle im Bad Uracher Ortsteil Wittlingen haben sich größere Felsbrocken aus der Decke gelöst, die den Eingangsbereich teilweise blockieren. Zudem weist das Felsenband vor dem Eingang größere Risse auf und droht einzustürzen. Dies meldet der Reutlinger Generalanzeiger (GEA).

Beim Betreten des Eingangsbereiches der Höhle besteht derzeit akute Lebensgefahr, zitiert der GEA eine Pressemitteilung des Landratsamts Reutlingen. Die Höhle wurde daher aus Sicherheitsgründen vom Kreisforstamt Reutlingen mit sofortiger Wirkung gesperrt. Da auch die angrenzenden Wanderwege durch eventuell herabstürzendes Gestein gefährdet sind, werden bis auf Weiteres auch die Wege zur Höhle nicht begehbar sein. Weitere Untersuchungen müssen zeigen, ob eine Sanierung der Schäden möglich ist, oder ob der Eingangsbereich an der Höhle abgetragen werden muss, heißt es in der GEA-Meldung.

Kommentare sind hier nicht möglich