Neue Gänge im Teufelsklingenbröller entdeckt

HEUBACH Neue Gänge haben Forscher um Karsten Gessert in der Teufelsklinge bei Heubach (Ostalbkreis) erforscht. Das meldet die Schwäbische Post. Lars Bogh, Pressesprecher der Arbeitsgemeinschaft, die die Teufelsklinge erforscht, schwärmt ganz enthusiastisch: „Es konnten weitere 150 Meter neue Gangteile entdeckt und vermessen werden.“ Die Teufelsklinge ist mit 1,25 Kilometern die längste Höhle des Ostalbkreises, heißt es in der Meldung.

Karsten Gessert, der Projektleiter der Forschungsaktion, berichtete nach einer 17-stündigen Marathon-Forschungstour begeistert von zwei neu entdeckten Hallen und einem weiteren Siphon. Ob’s noch weiter geht? Vielleicht. Ein Tauchversuch von Hannes Köble, einem weiteren Mitglied der Gruppe, habe jedoch die Erkenntnis gebracht, dass hochspezialisierte Tauchausrüstung benötigt wird, wenn die Forscher noch weiter vordringen wollen, heißt es im Zeitungsbericht.

Kommentare sind hier nicht möglich