Ausstellung über Esskultur seit der Steinzeit

GEISLINGEN. Um Esskultur, Tischsitten, Trends, Zeitgeschmack, die Geschichte des Bestecks und die der Besteckentwicklung der WMF dreht sich die 24.  Weihnachtsausstellung in der Galerie im Alten Bau in Geislingen/Steige (Kreis Göppingen). „Lirum Larum Löffelstiel“ verbindet Kulturgeschichte und Design.

Weiterlesen …

Outdoor- Spaß für gutes Geld – auch in Höhlen der Alb

BAD DITZENBACH. Die Höhle als Abenteuerspielplatz, das wird auf der Schwäbischen Alb quasi widerspruchslos hingenommen. Weder Naturschutzbehörden noch Fachverbände gehen massiv gegen solches Treiben vor. Erst vor wenigen Tagen berichtete die NWZ-Göppingen über das Auendorfer Unternehmen „Con La Natura“, das für gutes Geld Spaßtouren – auch in Höhlen – anbietet. Zur Erinnerung: Höhlen sind Naturdenkmale.

Outdoor-Events, Incentives und Teamtraining – das bietet das Auendorfer Unternehmen „Con La Natura“ an, schreibt Constantin Fetzer in dem NWZ-Beitrag. Im Mittelpunkt des Tuns stehe dabei die Schwäbische Alb, die dazu viele Möglichkeiten biete.

Weiterlesen …

Bildband erscheint im April 2009: „Faszination Blautopf“

BLAUBEUREN. Die  „Arbeitsgemeinschaft Blautopf“ will im April das Buch „Faszination Blautopf“ herausgeben. In dem Bildband, der voraussichtlich 124 Seiten umfassen und rund 25 Euro kosten wird, werden Aufnahmen aus den unter und über Wasser liegenden Abschnitten der Blautopfhöhle gezeigt. Das meldet die Südwest Presse Ulm (SWP).

Weiterlesen …

Harmonische Weihnachtsfeier der Arge Grabenstetten

MÜNSINGEN-BÖTTINGEN (ra). Am vergangenen Samstag feierte die Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Grabenstetten im Vereinsheim Böttingen Advent. Rund 30 Mitglieder, darunter etliche Gründungsmitglieder, hatten sich zum gemütlichen Beisammensein eingefunden.

Weiterlesen …

Mit Höhlenforschern auf Entdeckungstour

„Die Reise ins Innere der Alpen – mit Höhlenforschern auf Entdeckungstour“, ist eine Fernseh-Reportage von Claus Hanischdörfer überschrieben, die am 25. Januar um 13.15 Uhr im „Ersten“ in der Reportagereihe „ARD-Exklusiv“ ausgestrahlt wird. Nach  Auskunft des Autoren wird der Film am 3. Februar 2009 um 22.30 Uhr im SWR-Fernsehen wiederholt.

Weiterlesen …

Blautopftaucher laden zur Info-Veranstaltung am 16. Januar 2009

BLAUBEUREN. Im Rahmen einer Benefizaktion der Südwest Presse werden die Höhlentaucher der „Arge Blautopf“ am Freitag, dem 16. Januar, in der Stadthalle Blaubeuren (Alb-Donau-Kreis) von ihren neuesten Entdeckungen im Blauhöhlensystem berichten. Die Veranstaltung, so meldete jetzt das „Blaumännle“, die Wochenzeitung für Blaubeuren,  beginnt um 19 Uhr.

Weiterlesen …

Kügelchen aus dem Weltall in Albhöhlen gefunden

Links eines dieser Kügelchen, rechts der Höhlenforscher Marcel Strasser vom Kahlensteiner Höhlenverein.

GEISLINGEN Eisenkügelchen aus dem Weltall haben Wissenschaftler in den Höhlen rund um Geislingen/Steige (Kreis Göppingen) entdeckt. Sowohl in der Laierhöhle als auch im Mordloch fanden Geologen diese sogenannten „Sphärulen“.

Geologen des Instituts für Planetologie der Universität Stuttgart haben zuletzt in drei Höhlen der Schwäbischen Alb erstaunliche Funde gemacht. In der 1996 entdeckten Laierhöhle in Weiler, der mit 126 Meter tiefsten der bislang bekannten Höhlen der Schwäbischen Alb, sowie im Mordloch im Roggental und in der Laichinger Tiefenhöhle (Alb-Donau-Kreis).

Weiterlesen …

Höhlenbären früher ausgerottet als vermutet

WIEN. Die letzte Eiszeit hat den Höhlenbären nach neuen Erkenntnissen 13.000 Jahre früher aussterben lassen als bisher angenommen. Das meldete jetzt die Deutsche Presseagentur (dpa). Deutlich kälteres Klima habe dem rund 1000 Kilo schweren Riesenbären vor rund 27.800 Jahren in etwa zum Höhepunkt der Würm- Eiszeit die Lebensgrundlage genommen, berichten laut dpa Wissenschaftler um Martina Pacher von der Universität Wien im Fachjournal „Boreas“.

Weiterlesen …

Gründung des Höhlenvereins Blaubeuren

BLAUBEUREN. Schon kurz vor der Hauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Grabenstetten ist der „Höhlenverein Blaubeuren e. V.“ gegründet worden. Zehn Gründungsmitglieder wählten den Chemielaboranten Markus Boldt aus Schmiechen zum Vorsitzenden, zweiter Vorsitzender ist der Ingenieur Knut Brenndörfer aus Blaustein, Geschäftsführer ist der Industriemeister Andreas Scheurer aus Heroldstatt. Das meldet die Südwest Presse Ulm (SWP) in ihrer Ausgabe vom 24. November 2008.

Weiterlesen …

Krise bewältigt – Arge Grabenstetten mit neuer Führungsspitze

MÜNSINGEN-BÖTTINGEN (ra) „Die Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Grabenstetten wird künftig keine Forschung mehr in der Vetterhöhle in Blaubeuren betreiben. Die Mitglieder der Arge Grabenstetten haben am Samstag bei einer außerordentlichen Hauptversammlung in Münsingen-Böttingen entschieden, dass die Forschung in der Vetterhöhle und die Betreuung dieses zum Blauhöhlensystem gehörenden Karstobjekts der neu gegründete Höhlenverein Blaubeuren übernimmt. Auch die Forschung in der Bärentalhöhle (Hütten) wird vom Höhlenverein Blaubeuren weiter geführt.

Die Arge Grabenstetten unterstützt den Übergang der Forschungsaktivitäten von der Arge Grabenstetten an den Höhlenverein Blaubeuren. Alleinige Ansprechpartner in Fragen zur Vetterhöhlen- und Bärentalhöhlenforschung sind ab sofort die Verantwortlichen des Höhlenvereins Blaubeuren.

Weiterlesen …