DVD Mordloch und Falkensteiner Höhle jetzt auch in einer Hülle

GEISLINGEN (ra) Erst vor wenigen Tagen hat der Höhlenfilmer Michael Diefenbach seine 30-minütige Dokumentation über eine Mordloch-Befahrung auf DVD vorgestellt. Bereits in den Jahren 2003 / 2004 hat er eine 25-minütige Befahrungsdokumentation über die knapp 5000 Meter lange Falkensteiner Höhle bei Bad Urach (Kreis Reutlingen) gedreht. Jetzt gibt’s beide Filme auch als Doppelpack in einer Hülle.

Doppelpack: Falkensteiner Höhle und Mordloch als DVD jetzt in einer Hülle erhältlich.

Die Nachfrage nach dem Film über die Mordloch-Befahrung ist besonders im Raum Geislingen (Kreis Göppingen) stark. Durch die Publikation dieses Filmes stieg aber auch das Interesse an dem Film über die Falkensteiner Höhle wieder. In diesem Video über die Falkensteiner Höhle nimmt Diefenbach den Betrachter mit auf eine Reise bis zum vierten Siphon, etwa 4000 Meter tief im Berg.

Das zusammengetragene Material, das er gemeinsam mit Sohn Andreas, mit Eckart Uhlmann, Jörn Grooß, Ingolf Fischer und Florian Annawald auf DVD gebrannt hat, kann sich ebenso sehen lassen wie der neue Mordloch-Film.

Beide Film gibt’s jetzt in einer DVD-Hülle, auf beiden Scheiben sind Extras, auf der Falkensteiner DVD ein Film über die Befahrung einer Schachthöhle (Rainloch), auf der Mordloch-Scheibe Impressionen aus dem französischren Jura.

Die Doppelpack-DVD gibt’s zum Preis von 26 Euro (plus Versandkosten), sie kann bestellt werden unter

lookteddy at t-online.de (at ersetzen durch @).

Auch beim Gästeabend werden die Filme angeboten.

Die Mordloch-DVD einzeln kostet 15 Euro (plus Versand), die Falki-DVD 13 Euro (plus Versand). Erhältlich unter angegebener E-Mail-Adresse.

Kommentare sind hier nicht möglich