Geotope sind „in“

ULM / REUTLINGEN / GÖPPINGEN Fossilien klopfen im Steinbruch, den Sauriern nachspüren in Eislingen oder Holzmaden, eine abenteuerliche Befahrung der Todsburger Höhle bei Mühlhausen – Geotope sind derzeit „in“. Darüber sind sich Experten einig.

„Es ist nicht zu übersehen, dass sich Geotope einer zunehmenden Aufmerksamkeit auch der nichtfachlichen Öffentlichkeit erfreuen“, schreibt der Wissenschaftler Joachim Vogt im dieser Tage erscheinenden Buch „Wanderungen in die Erdgeschichte (18) Schwäbische Alb“. Während sich ab 23. Mai die Teilnehmer der 10. internationalen Jahrestagung der Fachsektion Geotop in der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften in Ulm zusammenfinden, werden Laien bereits ab 20. Mai zu den Aktionstagen im Geopark Schwäbische Alb eingeladen, die bis zum 4. Juni Programm bieten. Das Naturkundemuseum Reutlingen veranstaltet mit zwei weiteren Museen unter der Überschrift „Alb hoch drei“ ebenfalls ein Vortrags- und Exkursionsprogramm zum Thema Geologie und Landschaftsentwicklung. Das Programm dazu läuft bis Ende Oktober. Und in Eislingen wird ab Ende der Sommerferien die große Saurierausstellung die Besucher in hellen Scharen ins Filstal locken.

Wer zwischendurch bereits auf eigene Faust die Alb und ihre Geologie genauer unter die Lupe nehmen will, dem sei das erwähnte neue Büchlein empfohlen. Das Buch soll Helfer und Begleiter für eine aktive Zeitreise durch diese faszinierende Mittelgebirgslandschaft sein. Es wird in die Landschaftsgeschichte eingeführt, erdgeschichtliche Entwicklungen werden erläutert und illustriert. Auf dieser Grundlage kann man sich dann auf die „Wanderung“ in die einzelnen Regionen entlang der Exkursionsrouten begeben. Zu jeder Tour findet sich eine zusammenfassende Darstellung des Leitthemas, der Exkursionspunkte sowie des Streckenverlaufes. Eine Karte zeigt den Weg. Jede Exkursion behandelt ein in sich abgeschlossenes Gebiet oder Thema. Auch die „Reisedauer“ ist nicht festgelegt. Jeder sollte für sich entscheiden, was er wie lange anschauen und erleben möchte. Jeder Wissensdurst kann gestillt werden.

INFO

Wanderung in die Erdgeschichte (18), Schwäbische Alb von Wilfried Rosendahl, Baldur Junker, Andreas Megerle und Joachim Vogt (Herausgeber), broschiert, 160 Seiten, 227 Abbildungen, Übersichtstabelle, Übersichtskarte, Verlag Dr. Pfeil München, 22 Euro, ISBN 3-89937-065-1

Kommentare sind hier nicht möglich