Karst-Forschungslager auf der Blaubeurer-Alb

BLAUBEUREN Über Ostern ist ein Karst-Forschungslager auf der Blaubeurer Alb (Alb-Donau-Kreis) angedacht, terminiert ist das Lager vom 14 bis 17. April. Schwerpunkt soll die Grabung in der Hessenhaudoline sein, teilt Jürgen Bohnert mit, aber es würden sicher auch noch Geländetouren unternommen, um nach nach neuen Karstobjekten zu suchen bzw. altbekannte noch mal genauer unter die Lupe nehmen, heiß es in einer Mitteilung.

Das Lager wird bei jedem  bei jedem Wetter stattfinden. Für auswärtige Helfer sollen  Übernachtungsmoeglichkeiten geboten werden.

Das Forschungslager richtet sich nicht nur an die Höhlenforscher, die das Gebiet schon sehr gut kennen, sondern auch an die, die dieses hochinteressante Karstgebiet einmal näher kennen lernen wollen, heißt es in der Mitteilung.

Kommentare sind hier nicht möglich