Unesco stuft Geopark hoch

BAD URACH Die Unesco hat den Geopark Schwäbische Alb zum Geopark von globaler Bedeutung hochgestuft. Die Auszeichnung wurde den Vertretern des Geoparks während einer Tagung auf der Insel Lesbos ausgehändigt. Außerdem nahmen sie eine Urkunde mit dem Prädikat „Europäischer Geopark“ entgegen. Das meldet die Südwest Presse.

Damit wurde die Schwäbische Alb als einzigartige Karstlandschaft mit großem geologischen, archäologischen und kulturhistorischem Erbe gewürdigt. Bisher trug der Geopark lediglich einen nationalen Status. Die Auszeichnung gilt nicht für die gesamte Alb, sondern für rund 1400 Quadratkilometer Attraktivste Anschauungsobjekte des Geoparks sind Tropfsteinhöhlen, Quelltrichter wie der Blaubeurer Blautopf, der Donaudurchbruch, Felsen sowie Fossilien in zahlreichen Museen.

Kommentare sind hier nicht möglich